<< mehr Bilder >>

Begabtenförderung und Internatsleben
an der Landesschule Pforta

Wir freuen uns, Sie auf unserer Website begrüßen und Ihnen unsere Schule näher vorstellen zu dürfen. Die Landesschule Pforta ist ein traditionsreiches Internatsgymnasium in Trägerschaft des Landes Sachsen-Anhalt, das begabte Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern in den drei Spezialisierungsbereichen Sprachen, Musik und Naturwissenschaften fördert.

Gelegen im Saaletal etwa 60 km von Leipzig entfernt, wurde die ehemalige Klosteranlage schon 1543 vom Kurfürsten Moritz von Sachsen in eine Internatsschule umgewandelt, um begabte Knaben bestmöglich auf ein Universitätsstudium vorzubereiten. Nach den napoleonischen Kriegen wurde Schulpforte preußisch und entwickelte sich im 19. Jh. zu einem der berühmtesten Gymnasien Deutschlands. Nach den Umbrüchen, die im 20. Jh. zunächst die NS-Diktatur und dann die DDR mit sich brachten, befindet sich die Schule heute in Trägerschaft des Landes Sachsen-Anhalt.

In Pforta leben und lernen ungefähr 300 Schüler, inzwischen mehr Mädchen als Jungen, aus allen Teilen Deutschlands von der 9. bis zur 12. Klasse. Aufnahmebedingungen sind gute schulische Leistungen, das Bestehen der Aufnahmeprüfung für einen der drei Spezialzweige, soziales Engagement und eine hohe Motivation, sich den besonderen Herausforderungen des Internatslebens zu stellen.

Das Anliegen des Schulgründers, begabte Schüler ohne Rücksicht auf den sozialen Status oder das Einkommen der Eltern zu fördern, wird auch vom Land Sachsen-Anhalt weiterhin beachtet. Daher betragen die Kosten für das Internat nur 350 Euro im Monat, für Landeskinder aus Sachsen-Anhalt sogar nur 250 Euro. Zusätzliche Unterstützung erhält die Schule von der Stiftung Schulpforta und anderen Förderern.

info@landesschule-pforta.de
++49 - (0)34463 - 35 171
++49 - (0)34463 - 26 839
Google Map

© 2014 Landesschule Pforta